Kinderhochstuhl Ypso: Designschön und Praktisch

Der Kinderhochstuh Ypso ist designschön und praktisch. Gemeinsam mit dem renommierten Möbeldesigner Martin Ballendat entwickelte Paidi den neuen Kinderhochstuhl, der inzwischen mit dem    Produktdesign-Award DDC ausgezeichnet wurde. Ypso ist aber nicht nur formschön sondern überzeugt auch durch Flexibilität und Funktionalität. 

 Kinderhochstuhl Ypso Designschön und praktisch

 

Kinderhochstuhl YPSO: funktional, flexibel, wandelbar

Kinderhochstuhl Ypso Designschön und praktischNeben dem modernen Design punktet YPSO aber  durch Funktionalität und Flexibilität: Dank seiner Rollen und der Grifftange ist der Kinderhochstuhl leicht transportierbar und die 14 Verstellmöglichkeiten von Sitz- und Fußplatten gewährleisten das Mitwachsen bis ins hohe Alter.

Bereits ab ca. sechs Monaten finden Babys im Kinderhochstuhl ihren Platz und können sich von Mami oder Papi füttern lassen oder eigene Essversuche starten. Auch später als Kindergarten- und Schulkind ist YPSO zur Stelle, denn er wächst flexibel mit den Sprösslingen mit. Und Mama, Opa und Co. können auf YPSO ebenfalls bequem Platz nehmen.

YPSO punktet mit Wandelbarkeit und Flexibilität

Der optional erhältliche Sicherheitsbügel mit Schrittgurt für einen sicheren Sitz des Kindes sowie die Essplatte (nur in Verbindung mit dem Sicherheitsbügel) lassen sich im Handumdrehen ohne Schrauben befestigen und wieder abnehmen. Ob gemeinsam am Familientisch zu essen, einen eigenen kleinen „Tisch“ für die Zwischenmahlzeit zu haben oder einfach überall nach Lust und Laune zu spielen – die Essplatte macht es möglich.

Darüber hinaus erleichtern die beiden Rollen und eine Griffstange das Transportieren des Kinderhochstuhls. So kann der Zwerg auch einmal auf dem Balkon oder im Kinderzimmer bei dem älteren Geschwisterchen gefüttert werden oder im Hochstuhl spielen. Auf diese Weise ist das Nesthäkchen immer und überall in das Familienleben integriert. Damit beim Rollen oder Schieben auch empfindliche Böden geschützt werden, sind die Rollen mit Laufringen ausgestattet und die beiden Gleiter vorne aus weichem Polyethylen gefertigt.

Damit die Kleinsten und Kleinen auch bequem sitzen, dafür sorgen die textilen Komfortsitze, sowie die nach vorne abgerundeten Kanten an den Sitzflächen von Sitz- und Fußplatten mit dem sogenannten „Wasserfall“. Die ergonomisch geformte Rückenlehne ermöglicht eine optimale, gesunde Sitzposition. Die Komfortsitze in neun modischen Farben sorgen zudem für Farbe und gute Laune. Und falls beim Essen mal etwas daneben geht – kein Problem, die textilen Komfortsitze sind bei 30°C waschbar.

Kinderhochstuhl YPSO von PAIDI erhält anerkannten Design-Preis

Der Kinderhochstuhl YPSO zeichnet sich durch hohe Qualität in modernem Design aus und wurde nun selbst ausgezeichnet: Der zeitgemäße Hochstuhl des Kinder- und Jugendmöbelherstellers PAIDI  erhielt in der Kategorie Produktdesign den DDC-Award  „Gute Gestaltung“ des Deutschen Designer Clubs. Der in drei Farbkombinationen erhältliche YPSO Kinderhochstuhl ist im Design einzigartig und überzeugt zusätzlich durch Flexibilität und Funktionalität.



Weiteres zum Thema:  

Archiv

Ames: Designer Möbel aus Kunstgeflecht - Diese handgefertigten Sessel, Stühle und Beistelltische werden aus Kunststoffschnüren für Ames in traditioneller kolumbianischer Handwerkskunst hergestellt.

Ames: Desinger-Moebel aus Kunstgeflecht

Diese handgefertigten Sessel, Stühle und Beistelltische werden aus Kunststoffschnüren für Ames in traditioneller kolumbianischer Handwerkskunst hergestellt.weiter
Meisterwerke von kleinen Künstlern gekonnt in Szene setzen - Kinder kreieren rund um die Uhr einzigartige Kunstwerke und Eltern kennen das Problem dabei: Wohin mit den selbst gebastelten Schätzen? Unser Tipp: Schaffen Sie doch aus alten Bilderrahmen und etwas Sprühfarbe eine eigene Ausstellungsfläche im Kinderzimmer.
DIY

Kunst-Ausstellung im Kinderzimmer

Kinder kreieren rund um die Uhr einzigartige Kunstwerke und Eltern kennen das Problem dabei: Wohin mit den selbst gebastelten Schätzen? Unser Tipp: Schaffen Sie doch aus alten Bilderrahmen und etwas Sprühfarbe eine eigene Ausstellungsfläche im Kinderzimmer. weiter