Ideen und Lösungen für kleine Bäder

Kleine Bäder sind in vielen Haushalten Standard. Wenn nur wenige Quadratmeter zur Verfügung stehen, gilt es den vorhandenen Platz optimal zu nutzen. 
Platzsparende Sanitärobjekte und schmale Möbel sind wahre Raumwunder. Außerdem gibt es Kniffe, damit das Bad optisch größer wirkt.

Auch für ein kleines Bad ohne Tageslicht gibt es Lösungen. Kreative Formen, Farben und eine gezielte Beleuchtung lassen dieses Bad zum Star werden.

Bei Waschbecken und WC – auf geringe Ausladung achten
Viele Hersteller bieten Badkeramiken mit geringeren Abmessungen speziell für kleine Bäder an. Das hat nicht nur einen positiven Einfluss auf die Raumwirkung, sondern auch auf die Bewegungsfreiheit. Vor allem beim Waschtisch lohnt es sich genauer hinzuschauen: Eine geringe Tiefe kann mit mehr Breite ausgeglichen werden. Da die geringe Tiefe meist zu Lasten der Ablagefläche geht, bieten sich Modelle mit seitlicher Ablage an. Ist die Wandfläche sehr beschränkt, passt oft ein Eckwaschtisch und kann in Kombination mit einem Unterschrank eine geräumige Lösung sein.

Dieses asymmetrische Handwaschbecken mist 46 x 28 cm. Kartell by Laufen

Armaturen fürs kleine Bad
Im kleinen Bad darf kein Zentimeter ungenutzt bleiben. Auch bei der Armatur kann man wertvollen Platz sparen. Ebenso wie in der Dusche eignen sich für kleine Waschbecken Wandarmaturen oder eine seitliche Anordnung. 


Möbel im kleinen Bad
Im Bad kann man nicht genug Ablagefläche und Stauraum haben. Wenn nur wenig Platz zur Verfügung steht, geht es darum, Funktionalität und Optik auf kleinstem Raum raffiniert zu vereinen. Manchmal bieten sich kompakte Waschtischanlagen mit Unterbauschränken an. Auch Spiegelschränke und Hängeschränke können einen Lösung sein. Modulare Möbel passen sich speziellen Raumsituationen besonders gut an, denn man kann verschiedene Module individuell kombinieren. Holz-Fronten oder Lack-Oberflächen schmeicheln dem Auge und machen kleine Bäder wohnlicher.

Dusche oder Badewanne: Was passt besser ins kleine Bad?

Keine Frage, eine Dusche ist platzsparend und wird im kleinen Bad deshalb gerne bevorzugt. Aber es gibt auch Badewannen für kleine Bäder. Asymmetrische Formen oder Badwannen mit abgerundeten Ecken kommen häufig zum Einsatz. Wer trotz Minibad weder auf Dusche noch auf eine Badewanne verzichten möchte, der kann viel Platz mit einer Wanne-Dusche-Kombination sparen. 

Dusch-Vergnügen im kleinen Bad
Kleine Bäder sind nicht selten auch noch ungünstig geschnitten. Eine geschickte Platzierung der Duschwanne verwandelt selbst einen "Problemfall" in eine komfortable Wohlfühloase. So gibt es viele raumsparende Duschwannen, mit denen auch kleine Ecken im Bad genutzt werden können.

Auch bei der Armatur und beim Ablauf lässt sich Platz in der Dusche einsparen. So raten Experten zur Unterputz-Armatur, damit man sich in der Dusche frei bewegen kann. Auch neue Ablaufsysteme schaffen Platz, wenn möglich kann man den Abfluss sogar in die Wand einlassen. 

Die Wahl der Duschabtrennung muss ebenfalls gut überlegt sein. Für Schlauchbäder etwa bieten sich Modelle an, die sich an die Wand klappen lassen. Technisch ausgetüftelte Beschläge erlauben praktische Faltvarianten. 

Spa geht auch im Minibad
Dass ein kleines Bad keineswegs den Verzicht auf eine Wellness- bzw. Gesundheitsausstattung bedeuten muss, hat unlängst das erfolgreiche Designbüro sieger design mit dem Small Size Premium Spa bewiesen. 


Das Architekturkonzept vereint auf gerade einmal 6 qm WC, Waschtisch sowie eine Kombination aus einer vertikalen und horizontalen Dusche. Diese befindet sich hinter einer Glastür und verfügt zu regenerativen Anwendungen an Armen und Beinen über ein integriertes Gießrohr, das mit gleichmäßigem Strahl verwöhnt. Zur puren Entspannung fällt Wasser als angenehmer Schauer vom Himmel. Dampfbad und weitere Szenarien fördern darüber hinaus die Gesundheit.

So wirken kleine Bäder größer

Farben und Fliesen: kleine Bäder mögens hell und großzügig
Helle Farben an Wand und Decke lassen den Raum größer erscheinen. Setzt man starke, dunkle Farben wie Anthrazit oder Grau gekonnt als Akzent ein, entsteht ein wirkungsvoller Kontrast, der auch – oder gerade – im kleinen Bad eine elegante Raumwirkung schafft.

Großformatige Fliesen an Boden und Wänden genießen Vorrang gegenüber kleineren Varianten, da sie weniger Fugen erzeugen und Flächen insgesamt homogener erscheinen lassen. Durch interessante Vertikalverlegungen von Bordüren kann man dem Raum zusätzlich optische Weite verleihen. Wird ein dunkler Boden im Kontrast mit hellen Wänden gesetzt und mit farblich abgestimmten Mosaiken und Bordüren eine Verbindung hergestellt, entsteht ebenfalls eine eindrucksvolle Raumharmonie im kleinen Bad.

Wer die Duschfläche in der Farbe des Bodens wählt, tut gut daran, denn das Bad erscheint durch diese Maßnahme geräumiger. Außerhalb der Dusche kann zudem auf eine deckenhohe Verfliesung verzichtet und stattdessen zu wasserabweisendem, mineralischem Putz gegriffen werden. Das trägt zur wohnlichen Atmosphäre bei.

Spiegel und Licht sorgen für Großzügigkeit
Auch durch richtig platzierte Beleuchtung kann ein Bad größer wirken. Ein einziges Licht von oben lässt den Raum kleiner wirken, es entsteht der Eindruck, dass die Wände näher rücken. Ein Deckenfluter oder Wandleuchten, die den oberen Bereich einer Wand anleuchten, haben den Effekt das Zimmer höher und damit weniger beengt wirken zu lassen. Mit Seil- und Schiebesystemen kann man Licht in jede Ecke bringen, auch wenn der Raum die Anbringung von Lampen dort normalerweise nicht zulässt. Mit diesen Tricks, wird auch das kleinste Bad gemütlich und vermittelt das Gefühl, ausreichend Platz zu haben.

Spiegel – am besten groß und beleuchtet
Im kleinen Bad darf der Spiegel ruhig etwas größer ausfallen, da Spiegel Räume optisch vergrößern. Am besten eignet sich ein Lichtspiegel, der neben der Deckenleuchte für eine gute Ausleuchtung des Bades sorgt. Denn: Je heller ein Raum ist, desto größer wirkt er.

Fotogalerie: Kleine Bäder

 

Wie man kleine Schlauch-Bäder mit einer Grundfläche von 6 qm optimal und schön einrichtet zeigen Experten der Sanitärwirtschaft in den folgenden drei Beispielen >>
Wie man kleine Schlauch-Bäder mit einer Grundfläche von 6 qm optimal und schön einrichtet zeigen Experten der Sanitärwirtschaft in den folgenden drei Beispielen >>

Baden und duschen in einem, die Kombiwanne dabei quer gestellt, ein großzügiger Waschtisch mit Stauraum sowie ein mit Bambusstäben optisch abgetrennter WC-Bereich – das sind die Merkmale, mit denen das rund sechs Quadratmeter große Zur „offenen“ Planung des kleinen Schlauchbads  gehören ferner eine Glasabtrennung, die den Waschtisch vor Wasserspritzern abschottet, sowie großformatige Fliesen in Sandtönen, die gemeinsam mit dem Spiegel über der Vorwandinstallation Weite „vorgaukeln“. Dazu dunkleres Holz am Waschtisch, das setzt wohnliche Akzente (VDS) Standard-Schlauchbad auf den ersten Blick gewinnt. (VDS)
Baden und duschen in einem, die Kombiwanne dabei quer gestellt, ein großzügiger Waschtisch mit Stauraum sowie ein mit Bambusstäben optisch abgetrennter WC-Bereich – das sind die Merkmale, mit denen das rund sechs Quadratmeter große Zur „offenen“ Planung des kleinen Schlauchbads gehören ferner eine Glasabtrennung, die den Waschtisch vor Wasserspritzern abschottet, sowie großformatige Fliesen in Sandtönen, die gemeinsam mit dem Spiegel über der Vorwandinstallation Weite „vorgaukeln“. Dazu dunkleres Holz am Waschtisch, das setzt wohnliche Akzente (VDS) Standard-Schlauchbad auf den ersten Blick gewinnt. (VDS)

Wer in seinem Bad Wert auf Schrankplatz legt und noch dazu eine kleine Waschmaschine unterbringen möchte, ist l mit diesem Entwurf gut bedient. Wieder quer gestellt: die Bade- und Duschwanne. Im Vergleich zur ersten Planung des sechs QuadratmeterIn „Cappuccino“ lackierte Fronten zaubern Glanz und reflektieren zugleich Licht. Dem Eindruck von Enge wirkt außerdem die im Waschtisch- und WC-Bereich komplett verspiegelte Wand entgegen. Clever: Durch die dahinter liegende Fußbodenheizung kann sie nicht beschlagen. großen Standard-Schlauchbades wird in diesem Fall die Raumhöhe für eine L-förmige Kombination aus Hochschrank und unterhalb der Decke laufenden Oberschränken genutzt. In „Cappuccino“ lackierte Fronten zaubern Glanz und reflektieren zugleich Licht. Dem Eindruck von Enge wirkt außerdem die im Waschtisch- und WC-Bereich komplett verspiegelte Wand entgegen. Clever: Durch die dahinter liegende Fußbodenheizung kann sie nicht beschlagen. (VDS)
Wer in seinem Bad Wert auf Schrankplatz legt und noch dazu eine kleine Waschmaschine unterbringen möchte, ist l mit diesem Entwurf gut bedient. Wieder quer gestellt: die Bade- und Duschwanne. Im Vergleich zur ersten Planung des sechs QuadratmeterIn „Cappuccino“ lackierte Fronten zaubern Glanz und reflektieren zugleich Licht. Dem Eindruck von Enge wirkt außerdem die im Waschtisch- und WC-Bereich komplett verspiegelte Wand entgegen. Clever: Durch die dahinter liegende Fußbodenheizung kann sie nicht beschlagen. großen Standard-Schlauchbades wird in diesem Fall die Raumhöhe für eine L-förmige Kombination aus Hochschrank und unterhalb der Decke laufenden Oberschränken genutzt. In „Cappuccino“ lackierte Fronten zaubern Glanz und reflektieren zugleich Licht. Dem Eindruck von Enge wirkt außerdem die im Waschtisch- und WC-Bereich komplett verspiegelte Wand entgegen. Clever: Durch die dahinter liegende Fußbodenheizung kann sie nicht beschlagen. (VDS)

Ein von zwei interessant strukturierten Natursteinwänden flankierter Waschplatz dominiert das Schlauchbad bei dieser etwas „zugeknöpfteren“ Planungsvariante. Der Raum wirkt dreigeteilt und erhält dadurch ein „separates“ Gäste-WC. Wer viel Besuch bekommt, weiß das zu schätzen. Das gegenüberliegende Handwaschbecken rundet diese Idee ab. In der raumhohen Vorwandinstallation für das WC wurde eine runde Nische für Deko eingelassen. Viel Stellfläche und Stauraum bietet der Waschtisch. Im großzügigen Unterschrank kommt sogar eine 45 Zentimeter breite Waschmaschine zu ihrem Recht. Der bündig in die Wand eingebaute Spiegelschrank hält zahlreiche Utensilien und Steckdosen bereit. Reibungslosen Badespaß sowie komfortable Armfreiheit garantiert eine Wannenarmatur, die seitlich in einem Rand aus Naturstein sitzt. Die Wände ringsherum sind wasserabweisend verputzt. (VDS/Stammer)
Ein von zwei interessant strukturierten Natursteinwänden flankierter Waschplatz dominiert das Schlauchbad bei dieser etwas „zugeknöpfteren“ Planungsvariante. Der Raum wirkt dreigeteilt und erhält dadurch ein „separates“ Gäste-WC. Wer viel Besuch bekommt, weiß das zu schätzen. Das gegenüberliegende Handwaschbecken rundet diese Idee ab. In der raumhohen Vorwandinstallation für das WC wurde eine runde Nische für Deko eingelassen. Viel Stellfläche und Stauraum bietet der Waschtisch. Im großzügigen Unterschrank kommt sogar eine 45 Zentimeter breite Waschmaschine zu ihrem Recht. Der bündig in die Wand eingebaute Spiegelschrank hält zahlreiche Utensilien und Steckdosen bereit. Reibungslosen Badespaß sowie komfortable Armfreiheit garantiert eine Wannenarmatur, die seitlich in einem Rand aus Naturstein sitzt. Die Wände ringsherum sind wasserabweisend verputzt. (VDS/Stammer)

Von einzelnen Waschbecken bis hin zu individuellen Lösungen für kleine Bäder reicht das Angebot von Alape.  Die Elemente ermöglichen durch ihre puristische, klar geometrische Formgebung gestalterischen Spielraum. Ob als Rechteck, Quadrat oder Kreis, mit oder ohne Ablagefläche, als freistehender Solitär oder wandgebunden mit Handtuchhalter, die verschiedenen Waschtische fügen sich optimal in den Raum ein und schaffen selbst auf beengter Fläche Orte des Wohlempfindens.Durch ihre geringe Ausladung sind die Waschtische optimal zur Einbindung in kleine Bäder geeignet. Einige sind auch als bodenstehende Säulen erhältlich, die frei  im Raum positioniert werden können. Die Säulenwaschtische verleihen insbesondere kleinen Bädern Tiefe – und wirken als selbstbewusste solitäre Objekte.
Dies Alape-Elemente ermöglichen durch ihre puristische, klar geometrische Formgebung gestalterischen Spielraum. Durch ihre geringe Ausladung sind die Waschtische optimal zur Einbindung in kleine Bäder geeignet. Einige sind auch als bodenstehende Säulen erhältlich, die frei im Raum positioniert werden können. Die Säulenwaschtische verleihen insbesondere kleinen Bädern Tiefe – und wirken als selbstbewusste solitäre Objekte.

 



Weiteres zum Thema:  

Kleine Bäder, Magazin

Kleine Bäder gestalten  - Kleine Bäder erfordern besondere Gestaltungs-Ideen. Wenn nur wenige Quadratmeter zur Verfügung stehen, gilt es, den vorhandenen Platz optimal zu nutzen.  Platzsparende Sanitärobjekte und schmale Möbel sind wahre Raumwunder.  Außerdem gibt es  Kniffe, damit das Bad optisch größer wirkt.
Fotogalerie

Intelligente Lösungen für kleine Bäder

Kleine Bäder erfordern besondere Gestaltungs-Ideen. Wenn nur wenige Quadratmeter zur Verfügung stehen, gilt es, den vorhandenen Platz optimal zu nutzen. Platzsparende Sanitärobjekte und schmale Möbel sind wahre Raumwunder. Außerdem gibt es Kniffe, damit das Bad optisch größer wirkt.weiter
Meisterwerke von kleinen Künstlern gekonnt in Szene setzen - Kinder kreieren rund um die Uhr einzigartige Kunstwerke und Eltern kennen das Problem dabei: Wohin mit den selbst gebastelten Schätzen? Unser Tipp: Schaffen Sie doch aus alten Bilderrahmen und etwas Sprühfarbe eine eigene Ausstellungsfläche im Kinderzimmer.
DIY

Kunst-Ausstellung im Kinderzimmer

Kinder kreieren rund um die Uhr einzigartige Kunstwerke und Eltern kennen das Problem dabei: Wohin mit den selbst gebastelten Schätzen? Unser Tipp: Schaffen Sie doch aus alten Bilderrahmen und etwas Sprühfarbe eine eigene Ausstellungsfläche im Kinderzimmer. weiter