Eine Dampfdusche für zuhause im Bad

 

Dampfbad für Zuhause

Die Dampfdusche „St.Trop“ ist schlicht und beansprucht nicht mehr als einen Quadratmeter. Ein Bedienfeld aktiviert das kraftvolle Dampfbad zur besonderen Entspannung. Einmal drücken und schon steigt das Klima auf kraftvolle 42 bis 50 Grad bei 100 % Luftfeuchtigkeit. (Design: Philippe Starck/Duravit)

Schwitzen in der Dampfdusche vereint die Vorteile einer herkömmliche Dusche mit denen eines  Dampfbads und ist ideal fürs private Spa zuhause.

Der Dampf steigert das Wohlbefinden. Kreislauf und Durchblutung werden sanft angeregt und das Hautbild wird verbessert. Es kommt sogar zu einer vermehrten Produktion des Glückshormons Endorphin, und das Immunsystem wird stimuliert. Nach dem Sport ist eine Dampfdusche zur Entspannung ideal, denn die Muskeln werden sanft gelockert und Beschwerden gelindert. Auch bei   Atemwegserkrankungen ist der Gang unter die Dampfdusche hervorragend.

So wird das Bad zur Wellness-Oase

Alles rund ums Bad

Eine Dampfdusche ist dank der hohen Feuchtigkeit und der geringen Hitze für viele Menschen verträglicher als ein Saunabad. Die Temperatur in der Dampfdusche beträgt zwischen 40 und 50 Grad Celsius, die Luftfeuchtigkeit liegt fast bei 100%.

Eine Dampfdusche mit Massagedüsen ermöglicht   gezielte Massagen, beispielsweise in der Nacken- und Rückenpartie. Gibt man ätherische Öle in den Dampf, kann man eine sanfte Aromatherapie zuhause genießen. Wählt man eine Dampfdusche mit Lichtfunktion, hat man zusätzlich die Vorzüge einer Lichttherapie und kann die wohltuende Wirkung der Dampfdusche noch weiter steigern.

So kann man mit einer Dampfdusche im Bad jederzeit Wellness und Spa zuhause erleben.



Weiteres zum Thema:  

Wellness im Bad - Privates Spa

Raumgestaltung: entdecken Sie Ihre Wohlfühlfarbe - In der Wohnraumgestaltung kommt der Wand- und Deckenfarbe eine besondere Bedeutung zu. Bei ihrer Auswahl spielen neben der Ästhetik auch Aspekte wie Farbtrends, Farbharmonie sowie die psychologische Wirkung und die Raumwirkung eine Rolle.
Farbgestaltung

Raumgestaltung: Farben und ihre Wirkung

In der Wohnraumgestaltung kommt der Wand- und Deckenfarbe eine besondere Bedeutung zu. Bei ihrer Auswahl spielen neben der Ästhetik auch Aspekte wie Farbtrends, Farbharmonie sowie die psychologische Wirkung und die Raumwirkung eine Rolle.weiter
Trendfarben 2017: Wand und Interieur - Welche Farben sind jetzt angesagt und wie kann ich damit meinen Wohnstil aufpeppen? Die Trendfarben 2017 setzen neue Akzente, sei es als Wandfarbe oder bei der Einrichtung.
Farbgestaltung

Trendfarben 2017: Wand und Interieur

Welche Farben sind jetzt angesagt und wie kann ich damit meinen Wohnstil aufpeppen? Die Trendfarben 2017 setzen neue Akzente, sei es als Wandfarbe oder bei der Einrichtung.weiter