Designklassiker im Kinderzimmer

Ob Möbel oder Accessoires: Designklassiker faszinieren nicht nur Erwachsene. Auch im Kinderzimmer sind sie eine Investition wert, denn zeitloses Design ist langlebig und wächst im Idealfall mit. 

Und falls Kinder doch irgendwann mal rausgewachsen sind, finden sich für diese Designikonen garantiert Abnehmer: 



Accessoires fürs Kinderzimmer



© Herstellerfotos/PR

Playwood Elephant (Charles und Ray Eames, 1945)
Aus ihrer Zuneigung zu den gemütlichen Dickhäutern erschuf das Designer-Paar einen Elefanten als Hocker und Spielzeug. Der Prototyp aus Sperrholz schaffte den Weg sofort ins Museum Modern Art New York, aber nicht in die Kinderzimmer. Erst nachdem der Elefant aus Kunststoff produziert wird, lässt das freundlich dreinblickende Tier mit seinen großen Ohren Eltern und Kinderherzen höher schlagen. (Vitra)

Zoo Timers, Georg Nelson (1950-er Jahre)
Mit der Wanduhr "Zoo Timers" lernen Kinder spielend wie spät es ist. Die fröhlich-bunten Zeitmesser sind in unterschiedlichen Designs erhältlich. (Vitra)

WoodRocker Designpreis der BRD 2010
Stylisch und variabel kommt der WoodRocker daher. Der Holz-Hocker ist nicht nur stapelbar sondern kann im Handumdrehen mit einer Lehne zum Sessel und mit entsprechendem Zubehör zum Schaukeltier verwandelt werden. 

Lauflernauto Discovolante (Piero Lissoni)
Das von alten Rennautos inspirierte Lauflernauto "Discovalente" aus trasparentem Methaycryl kommen kids stilvoll auf Tour. (Kartell)

Holzaffe (Kay Bojesen, 1951)
Das Holzspielzeug des dänischen Designers Kay Bojesen ist Kult. Besonders der Affe, den der Designer 1951 erfand, erfreut sich großer Beliebtheit. 

Peacock Stiftehalter (Takeshi Sawada)
Mit dem Peacock Stiftehalter hat man alle Stifte sofort zur Hand. Entworfen wurde der praktische  "Pfauen Stiftehalter" vom  japanischem Designer Takeshi Sawada.

Hang it all (Charles und Ray Eames, 1953)
Hier hängen Kinder gerne ihre Kleider auf. Die Garderobe mit den charakteristischen Holzkugeln wirkt wie ein fröhlich buntes Wandobjekt und ist ein Blickfang im Kinderzimmer. (Vitra)  

Uten.Silo
Uten.Silo schaftt Ordnung und ist längst Kult! Es gehört zu den bekanntesten Kunststoffdesigns der späten 60-Jahren (Vitra). 

Ole Flensted Mobile (seit 1953)
Das Familienunternehmen Flensted entwirft und produziert zeitlose-schöne Mobiles, die übers Kleinkindalter hinaus begeistern. Die Motive reichen von traditionell bis abstrakt und sind tolle Deko-Objekte. 

Miffy Leuchte - Mr Maria 
Die liebevoll gestaltete Hasenlampe Miffy ist ein Hingucker - nicht nur im Kinderzimmer. Sie ist dimmbar und in zwei Größen (S 50 cm und XXL 80 cm)  erhältlich.

Designermöbel fürs Kinderzimmer 

Funktional, schlicht und edel - halten Designklassiker Einzug ins Kinderzimmer. Klar brauchen Kinder keine Designermöbel, wenn man aber bedenkt, dass das Kinderzimmer - wie kein anderer Raum - einem ständigen Wandel unterliegt und man nicht immer wieder neue Anschaffungen tätigen will, lohnt es sich auf zeitloses Design zu setzen, das den Sprung vom Babyzimmer ins Kinderzimmer und bestenfalls ins Jugendzimmer problemlos mitmacht und auch danach noch Generationen begeistern.  



TripTrap Stuhl (Stokke, 1972)
Vom Kleinkind bis zum Erwachsenen. Auf dem skandinavischen Kinderklassiker
kann jeder Platz nehmen. Inzwischen gibt es den TripTrap Hochstuhl in vielen Farbausführungen.

Sebra Bed (ehemals Juno Bed, 1942)
Mit dem Sebra Kinderbett kehrt ein Klassiker zurück ins Kinderzimmer - das bereits in den 1942-er Jahren entworfene dänische Juno Bed! Das Sebra-Bett ist für Neugeborene geeignet und wächst mit dem Kind. Der Boden ist verstellbar und die Seitenwände ausziehbar. So ergeben sich eine Vielzahl von Kombinations- und Anwendungsmöglichkeiten bis hin zum Jugendbett.

Stuhl "Serie7" (Arne Jakobsen, um 1955) 
Robust, stapelbar, leicht - der "Serie 7" Stuhl von Fritz Hansen ist eine Möbelikone mit vielen Varianten - u.a. ist er auch als Kinderstuhl in vielen Farben erhältlich 

Lou Lou Ghost (Philippe Starck)
Die Miniaturausführung der berühmtesten Designer-Stühle von Kartell hat mit kindgerechten Varianten Einzug in die Linie Kartell Kids gefunden. Lou Lou Ghost, nach einem Design von Philippe Starck, wird mit grafischen Darstellungen aus der Kinderwelt, die auch individuell nach Kundenwunsch gestaltet werden können, verziert. 

Panton Chair  (Verner Panton, 1959)
Der erste Freischwinger-Stuhl aus Kunststoff wirkt wie eine Skulptur. Kinder mögen die Mini-Ausgabe des Designklassikers aber vor allem wegen der fröhlichen Farben und der angenehm sanften Rundungen. Gegenüber dem regulären Modell ist der Junior Panton Chair um ein Viertel kleiner und somit ideal für Kindergarten- und Grundschulkinder. 

Eiermann Tisch (Egon Eiermann, 1953)
Das berühmte "Eiermann Tischgestell 1" stand Pate für die Kindervariante, die Richard Lampert mit der Eiermann-Tischplatte weiterentwickelte. Verlängerungsstäbe ermöglichen, dass der Schreibtisch in der Höhe bis zu einer Körpergröße von 150 Zentimeter angepasst werden kann. 


Trendfarben 2017: Wand und Interieur - Welche Farben sind jetzt angesagt und wie kann ich damit meinen Wohnstil aufpeppen? Die Trendfarben 2017 setzen neue Akzente, sei es als Wandfarbe oder bei der Einrichtung.
Farbgestaltung

Trendfarben 2017: Wand und Interieur

Welche Farben sind jetzt angesagt und wie kann ich damit meinen Wohnstil aufpeppen? Die Trendfarben 2017 setzen neue Akzente, sei es als Wandfarbe oder bei der Einrichtung.weiter
Meisterwerke von kleinen Künstlern gekonnt in Szene setzen - Kinder kreieren rund um die Uhr einzigartige Kunstwerke und Eltern kennen das Problem dabei: Wohin mit den selbst gebastelten Schätzen? Unser Tipp: Schaffen Sie doch aus alten Bilderrahmen und etwas Sprühfarbe eine eigene Ausstellungsfläche im Kinderzimmer.
DIY

Kunst-Ausstellung im Kinderzimmer

Kinder kreieren rund um die Uhr einzigartige Kunstwerke und Eltern kennen das Problem dabei: Wohin mit den selbst gebastelten Schätzen? Unser Tipp: Schaffen Sie doch aus alten Bilderrahmen und etwas Sprühfarbe eine eigene Ausstellungsfläche im Kinderzimmer. weiter